Afleveringen

  • Triggerwarnung: Ab Minute 0:42:35 bis 0:45:53 geht es um sexuelle Gewalt.

    Unschuldig in Haft! Viele meinen, das könne in Deutschland nicht passieren, doch Justizirrtümer beweisen das Gegenteil. Warum der Gerichtssaal ein gefährlicher Ort sein kann, erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“.

    Nur noch ein paar Monate Lebenszeit - das ist die Prognose für Monikas schwer kranken Vater. Der 76-Jährige leidet an Lungenkrebs, kann sich fast nicht mehr bewegen und braucht Pflege. Für Monika steht fest, sie wird das übernehmen und zu ihm ins Haus ziehen. Immerhin ist sie Arzthelferin und einen intensiven Pflegedienst können sie sich nicht leisten. Doch die gut gemeinte Absicht endet vor Gericht. Denn Monikas Vater stirbt und das LKA ist überzeugt Monika hat etwas mit seinem Tod zu tun.

    Biologie- und Sportlehrer Horst glaubt fest an das Justizsystem. Er ist überzeugt davon, dass Gerechtigkeit ihren Weg findet und Missverständnisse aufgeklärt werden. Deshalb bleibt er auch gelassen als die Polizei mit einem Haftbefehl vor seiner Tür steht, bietet ihnen sogar Kaffee an. Doch man nimmt ihn mit und für Horst beginnt ein Kampf gegen die Justiz.

    Wieviel ist ein Tag Freiheit wert? Warum kommt es zu Fehlurteilen und weshalb ist es so schwer sie zu erkennen? Außerdem sprechen Paulina und Laura darüber warum der Staat Opfern der Justiz im Nachhinein nicht hilft und warum Freispruch nicht gleich Freispruch ist.

    Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    00:06:47 - Fall “Monika”
    00:36:24 - Aha: Falsche Gutachten
    00:42:35 - Fall “Stigmatisiert”
    01:07:06 - Aha: Schwierigkeiten der Wiederaufnahme
    01:11:35 - Justizirrtümer
    01:17:46 - Gründe für Fehlurteile
    01:24:33 - Hilfe für Opfer



    **Shownotes**


    *Fall Monika*

    Thomas Darnstädt: Der Richter und sein Opfer: Wenn die Justiz sich irrt

    Barbara Keller: Sieht so eine Mörderin aus?

    ARD: Unschuldig in Haft - Wenn der Staat zum Täter wird

    Landgericht Berlin: Urteil: http://www.rudimarion.de/media//DIR_40350/Urteil.pdf

    Landgericht Berlin: Freispruch: http://www.rudimarion.de/media/URTEIL_April2008.pdf


    *Aha: Falsche Gutachten*

    LTO: Beeinflussung von Gutachtern: https://bit.ly/31jEP2D

    Spiegel: Mangelhaftes Gutachten: https://bit.ly/3lNXprr


    *Fall Stigmatisiert*

    FAZ: Prozess im „Fall Horst Arnold“: https://bit.ly/3nMEfUE

    Zeit: Herzversagen nach Justizversagen: https://bit.ly/2SNqg2B

    Süddeutsche: Unschuldig hinter Gittern: https://bit.ly/3lHaMcH

    GEP: Der Fall Horst Arnold: https://bit.ly/3iPpigI

    Spiegel: Blind vor Wahrheit: https://bit.ly/2GLeCTv


    *Diskussion*

    Breaking Lab: Backdraft: https://www.youtube.com/watch?v=t-QQGedAv4U

    Süddeutsche Zeitung: Fehlurteile in Deutschland: https://bit.ly/33SC9dK

    Stuttgarter Zeitung: Interview zu Fehlurteilen: https://bit.ly/33Uc9yI

    Rolf Bossi - Halbgötter in Schwarz: Deutschlands Justiz am Pranger

  • Triggerwarnung: Ab Minute 05:45 bis 9:40 geht es um sexuelle Gewalt.

    Hoi zämme! Für die neue Folge Mordlust wagen Paulina und Laura sich zu unseren Nachbarn in die Schweiz. Welche Kriminalfälle sie da gefunden haben und warum manche das Land als “Paradies für Verbrecher:innen” bezeichnen, das erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“.

    Als die 20-jährige Pasquale an einem Samstag im Herbst nicht wie versprochen um 16 Uhr nach Hause kommt, weiß ihre Mutter Jeannette sofort, dass etwas Schlimmes passiert sein muss. Und ihr Gefühl trügt nicht. Pasquale wurde ermordet. Als herauskommt, dass der Täter ein verurteilter Mörder ist, der eine lebenslange Haftstrafe absitzt und die Tat während eines Hafturlaubs beging, beginnt ein Kampf. Jeannettes Kampf gegen ein Justizsystem, das den Schutz der Bevölkerung hinten anstellt.

    Caroline ist eine Außenseiterin, meidet andere Menschen. Gleichzeitig sehnt sie sich nach Anerkennung und Beachtung. Und so entscheidet sie sich dafür etwas zu tun, das niemand ignorieren kann. Caroline fängt an mit dem Feuer zu spielen. Erst zündet sie nur ein paar Telefonbücher in einer Telefonzelle an, doch schnell werden ihre Zündeleien immer größer - bis sie ganze Gebäude niederbrennt. Doch die Flammen reichen Caroline irgendwann nicht mehr. Sie will noch mehr Schrecken verbreiten.

    Wie sicher ist unser Nachbarland, warum neigt man in der Schweiz zu milden Strafen, welchen Wert hat die Resozialisierung der Täter:innen und wie wird dort Mord definiert? Paulina und Laura erkunden das Dickicht des Schweizer Justizsystems und klären die Unterschiede zu Deutschland. Außerdem: Wie sich Laura als Dolmetscherin schlägt und bei welchem schweizerischen Wort Paulinas Kopfkino angeht.

    Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    00:05:25 - Fall “Restrisiko”
    00:27:31 - Aha: Volksabstimmung
    00:34:51 - Fall “Schrecken”
    00:56:58 - Aha: Verwahrung
    01:04:08 - Kriminalstatistik Schweiz
    01:09:27 - Mord im Vergleich zu Deutschland
    01:12:20 - Verjährung von Mord
    01:14:49 - Milde Strafen



    **Shownotes**


    *Fall “Schrecken”*

    SRF: Die Parkhausmörderin: https://www.youtube.com/watch?v=-1nGpBvXf90

    Carlos Hanimann: Ist Caroline H. wirklich die gefährlichste Frau der Schweiz?

    Tageszeitung Zürich: Der Sonder-Fall: https://bit.ly/33bPGwH

    Blick: «Irgendwie befriedigte mich der Tod der jungen Frau»: https://bit.ly/3cMy3Xt


    *Aha: Verwahrung*

    dejure: https://bit.ly/3mYo71L

    Beck-Aktuell: https://bit.ly/34cpsJE

    Neue Züricher Zeitung: Der Verzicht auf eine lebenslängliche Verwahrung ist richtig: https://bit.ly/2EIu3uD


    *Diskussion*

    bpb: Schweiz: Volksentscheid zum Minarett-Verbot: https://bit.ly/3l0X5oN

    Tages Anzeiger: Nur wenige Verwahrte werden je entlassen: https://bit.ly/3jqJzdP

    beauftragter-missbrauch: Verjährungsfristen: https://bit.ly/33cJO6A

    Watson: https://bit.ly/2SlHbJr

    Blick: «Notfalls reichen wir eine Initiative ein»: https://bit.ly/30eMxKQ

    SRF: Vergewaltiger und Gewalttäter sollen härter bestraft werden: https://bit.ly/3kWdj2h
    Beobachter: Wie sinnvoll ist Verjährung?: https://bit.ly/3cIcFT2

  • Zijn er afleveringen die ontbreken?

    Klik hier om de feed te vernieuwen.

  • Triggerwarnung: Ab Minute 05:58 bis 30:18 geht es um sexuelle Gewalt an Kindern und ab Minute 47:12 bis 49:05 um Suizid.

    Ein Tatort verrät mehr über den Täter:innen als ihnen lieb ist. Doch die richtigen Hinweise zu finden - dazu braucht es manchmal besondere Ermittler:innen. Die Aufgabe von Fallanalyst:innen ist es die Spuren der Täter:innen zu lesen von denen sie gar nicht dachten, dass sie sie hinterlassen hätten. Darum geht es in der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe.

    Rainer wünscht sich für seinen Sohn Andreas nur das Beste. Um seine Noten wieder auf Vordermann zu bringen kommt der 13-Jährige auf ein Internat. Doch nach nur ein paar Monaten liegt Andreas eines morgens nicht mehr in seinem Bett. Im Gemeinschaftsraum liegt sein Schlafanzug und ein Fenster steht offen. Die Polizei geht zunächst davon aus, dass Andreas abgehauen ist. Doch ein paar Wochen später wird die Leiche des Jungen gefunden. Als die Ermittlungen kurze Zeit später eingestellt werden, beginnt Vater Rainer mit der Jagd nach dem Mörder seines Sohnes, die zu seiner Lebensaufgabe wird.

    Mareike hat gerade ihre erste eigene Wohnung bezogen. Dort kann sie tun und lassen was sie will. Und am liebsten lädt sie Leute in ihre eigenen vier Wände ein. Mareikes Freundeskreis ist groß und somit ist immer jemand da - zum Abhängen, Party machen oder einfach nur zum Quatschen. Das genießt die 20-Jährige bis die falsche Person ihr Leben und ihre Wohnung betritt und das Unglück seinen Lauf nimmt.

    Welche Methoden nutzen Fallanalytiker:innen und was unterscheidet sie von den TV-Profilern a la Mindhunter? Paulina und Laura gehen der Arbeit der besonderen Kriminolog:innen auf den Grund und sprechen dafür unter anderem mit einem der ersten Fallanalytiker Deutschlands. Warum Paulina wahrscheinlich in seine Fußstapfen treten könnte hört ihr, wenn ihr bis zum Ende dran bleibt!

    Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:05:58 - Fall “Jagd”

    0:30:18 - Aha: Vergleichende Fallanalyse

    0:35:40 - Fall “Freundeskreis”

    1:06:43 - Aha: Täter:innenprofil

    1:12:33 - Fallanalytiker:innen

    1:18:42 - Geografische Fallanalyse

    1:21:38 - Kommunikationsanalyse

    1:25:03 - Interview Axel Petermann



    **Shownotes**


    *Fall “Jagd”*

    Monsieur X: Der Bundesbahn-Erpresser: https://bit.ly/33qpjlv


    *Fall “Freundeskreis”*

    Es war Mord: Der Fall Mareike Goszcak: https://bit.ly/3bYsfKf

    Podcast: Spuren des Todes - Der Fall Mareike

    Aktenzeichen XY ungelöst vom 08. Januar 2004

    Aktenzeichen XY gelöst Spezial vom 15. November 2017


    *Aha: Täter:innenprofil*

    BKA Forschungsreihe: Fallanalyse und Täterprofil: https://bit.ly/3huIAYe

    Abendzeitung: Super-Fahnder jagt jetzt Jessicas Mörder: https://bit.ly/3mtnWvl


    *Diskussion*

    C. Musolff: Täterprofile und Fallanalyse: https://bit.ly/3hC2eBG

    Vera Becker: Der Fallanalytiker im Strafprozess: https://d-nb.info/1053811837/34

    Landeskriminalamt Niedersachsen: Polizeiliche Fallanalyse ist mehr als Profiling: https://bit.ly/33rFnUj

    Abendzeitung: Sprache ist aussagekräftiger als jeder Fingerabdruck: https://bit.ly/2GZFnmS

    Tree Rooms: https://w.tt/3hruc2V

  • Triggerwarnung: Ab Minute 0:28:19 bis 0:53:38 geht es um sexuelle Gewalt an Jugendlichen.

    Ist es möglich, jemanden wegen Mordes zu verurteilen, wenn das wichtigste Beweismittel fehlt? Tötungsdelikte ohne Leichen sind für jedes Gericht eine Herausforderung. Wie unser Rechtssystem mit solchen Fällen umgeht, erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“.

    Biancas Traum ist zum Greifen nah – eine eigene, glückliche Familie. Bisher hatte es das Leben nicht besonders gut mit ihr gemeint. Ihr Vater war früh verstorben, ihre Mutter alkoholkrank. Doch jetzt wird alles gut, denn Bianca ist schwanger und die Liebe ihres Lebens, Aaron hat sie nun endlich geheiratet. Was die junge Frau aber nicht weiß ist, dass sich nicht alle so über ihr Familienglück freuen wie sie.

    Gina ist aufgeregt. Sie hat ihre erste Statistinnenrolle ergattert - nur vier Wochen nachdem sie in die Kartei der Castingagentur aufgenommen wurde. Und dann auch noch für die bekannte Serie “Türkisch für Anfänger”. Für sie fühlt es sich so an als wäre dies der erste Schritt auf dem Weg zur Schauspielkarriere. Die 14-Jährige ist überglücklich. Doch alles kommt anders als erwartet, denn nicht nur die Agentur hat ein Auge auf Gina geworfen.

    Beide Fälle erzählen von Verhandlungen, in denen die Leiche als Beweismittel fehlt. Paulina und Laura sprechen mit einer Strafverteidigerin darüber, wie das Gericht trotzdem zu einer Verurteilung kommen kann und welche Probleme es bei solchen Indizienprozessen gibt. Außerdem erfahrt ihr von Paulina welche Todsünde Laura begangen und wie sie es aber gleich wieder gut gemacht hat.

    Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:05:37 - Fall “Das Alibi”
    0:24:24 - Aha: Alibi
    0:28:19 - Fall “Hoffnung”
    0:53:38 - Aha: Verdeckte Ermittler:innen
    1:01:10 - Prozess ohne Leiche vor Gericht
    1:13:43 - Azaria Chamberlain
    1:18:46 - Helens Law



    **Shownotes**


    *Fall “Das Alibi”*

    Urteil Landgericht Detmold 4 Ks 31 Js 382/00

    ZDF: Ermittler! Im Dunkel der Nacht: https://bit.ly/32Bm8Hj


    *Aha: Alibi*

    Weihmann: Beweisführung / Alibi: https://bit.ly/34RfY8y


    *Fall “Hoffnung”*

    Spiegel: Deckname “Kara” : https://bit.ly/32Dnt0o

    Tagesspiegel: Das Opfer, die Familie, der Beschuldigte, die Ermittler: https://bit.ly/2ECxW4a

    Spiegel: "Das ist kein öffentliches Wissen": https://bit.ly/3gAhKgI


    *Aha: Verdeckte Ermittler:innen*

    Vice: Undercover-Polizisten erzählen von ihren gefährlichsten Einsätzen: https://bit.ly/2ECK2u5

    Welt: Verdeckte Ermittler – am Rande der Legalität: https://bit.ly/3gNXoRr

    juracademy: Die heimlichen Maßnahmen der Strafverfolgungsbehörden: https://bit.ly/32A8NyV

    BBC: April Jones: Murder trials without a body: https://www.bbc.co.uk/news/uk-wales-21506482


    *Diskussion*

    INews:Helen’s Law: https://bit.ly/3jqmLKx

  • Triggerwarnung: Ab Minute 0:07:37 bis 0:26:42 geht es um Gewalt, die von Jugendlichen ausgeht und ab Minute 0:34:50 bis 1:01:32 um Gewalt an Kindern.

    9/11, Charlie Hebdo und der Anschlag am Berliner Breitscheidplatz -
    danach war nichts mehr so wie es einmal war. Was sich Terrorist:innen
    davon erhoffen und warum wir solch emotionale Ereignisse nicht vergessen
    können, erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und
    ihre Hintergründe“.

    Schon seit Safia ein kleines Mädchen ist, schleppt ihre Mutter sie mit
    in die Moschee, setzt sie an einen Tisch mit salafistischen Predigern.
    Safia lernt von klein auf, dass die westliche Welt mit ihren Normen und
    Werten falsch ist und dass alle Andersgläubigen ihre Feinde sind. Als
    Teenager steigert sie sich immer weiter in diese Gedankenwelt bis sie
    meint ihren Glauben verteidigen zu müssen - wenn nötig mit Gewalt. Also
    beschließt das Mädchen in ihrem Kinderzimmer, sich dem IS anzuschließen.

    Einmal im Jahr findet es statt, das Sommercamp der jungen
    Sozialdemokrat:innen Norwegens. 530 Jugendliche bauen ihre Zelte auf der
    kleinen Insel Utøya auf, absolvieren Workshops, debattieren, lachen und
    haben Spaß. Mit dabei Sofie und Lejla. Für die besten Freundinnen ist
    das Camp der Höhepunkt ihres Sommers. Doch dann betritt ein fremder Mann
    die Insel - er ist auf einem Kreuzzug von dem niemand außer ihm etwas
    weiß. Und das Sommercamp wird zur Falle.

    Warum radikalisieren sich Menschen? Was möchten Terrorist:innen
    erreichen und wie können wir ihnen einen Strich durch die Rechnung
    machen? Außerdem gehen Paulina und Laura der Frage nach, was Terrorismus
    mit uns macht und erklären warum man aufpassen sollte, was für
    Denkmuster die Taten in einem selbst auslösen.

    Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13,
    16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:07:37 - Fall “Radikal”
    0:26:43 - Aha Radikalisierung bei Jugendlichen
    0:34:50 - Fall “Die Falle”
    1:01:33 - Aha Schuldunfähigkeit bei Terrorist:innen
    1:08:43 - Begriffsklärung Terrorismus
    1:12:26 - Was Terrorismus will
    1:18:56 - Täterprofil
    1:24:39 - Terrorismusbekämpfung



    **Shownotes**


    *Fall “Radikal”*

    Spiegel: Das neue Leben der Safia S.: https://bit.ly/3g8AjIP

    Spiegel: "Ich werde die Ungläubigen überraschen": https://bit.ly/348yg52

    FAZ: Die jungen Pioniere des IS: https://bit.ly/2FBwlvB

    FAZ: Wie wurde aus Safia S. eine Islamistin?: https://bit.ly/2DUKwLW

    Zeit: 16-Jährige für Messerattacke zu sechs Jahren Haft verurteilt: https://bit.ly/3g6gh1p

    Focus: 15-Jährige wird von Islamisten gefeiert: https://bit.ly/2CDA76t

    Youtube: NDR: Die Geschichte der Safia S.: https://www.youtube.com/watch?v=0kK_xV-RanI


    *Aha Radikalisierung bei Jugendlichen*

    Süddeutsche: Wie der IS im Internet Mitglieder rekrutiert: https://bit.ly/318aPXO

    Violence Prevention Network: https://violence-prevention-network.de/

    Hotline Beratungsstelle Radikalisierung des BAMF: 0911 / 943 43 43


    *Fall “Die Falle”*

    Youtube: I Survived: Sofie, Adrian, Magnus, Rebekka: https://www.youtube.com/watch?v=70a6oYyaVRE

    Lara Fritzsche: Das Leben nach dem Tod in Utøya: http://larafritzsche.de/das-leben-nach-dem-tod-in-utoya/

    Asne Seierstad: „Einer von uns - Die Geschichte eines Massenmörders“


    *Aha Schuldunfähigkeit bei Terrorist:innen*

    FAZ: Jetzt kein Aktionismus: https://bit.ly/3hbEjto


    *Diskussion*

    BZ: „Wir sind Berlin“: https://bit.ly/2Y920uz

    dejure: Bildung terroristischer Vereinigungen: https://dejure.org/gesetze/StGB/129a.html

  • Die Aufklärung von unnatürlichen Todesfällen wäre ohne SIE kaum vorstellbar, denn oft liefert SIE den entscheiden Hinweis: die Rechtsmedizin. Mit der neuen Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” startet eine Reihe zu genau diesem Thema und den Anfang macht der “Tod im Wasser”.

    Lieselotte hat mit ihren 87 Jahren mit einigen Beschwerden zu kämpfen, sie hat Arthrose, leidet unter Bluthochdruck und hat eine chronische Darmerkrankung. Doch zum Glück gibt es Manfred. Der Hausmeister kümmert sich aufopferungsvoll um sie und unterstützt sie wo er nur kann. Doch dann findet man Lieselotte tot in ihrer Badewanne, im Wohnzimmer eine offene Geldkassette und die letzte Person, die sie lebend gesehen hat, ist Manfred. Er beteuert nichts mit dem Tod der alten Dame zu tun zu haben, doch wird zum Tatverdächtigen Nr.1.

    Das Schiff knarzt unter den starken Böen des Windes und die Wellen schlagen hoch gegen die Bordseiten. Abgesehen von den Crewmitgliedern, die Dienst auf der Gorch Fock haben, liegen die meisten in ihren Kojen und schlafen - bis um 23:43 Uhr eine Meldung über Lautsprecher erklingt: „Mann über Bord, Mann über Bord, das ist keine Übung!“ Das gesamte Schiff gerät in Aufruhr und beim Durchzählen bestätigt es sich - eine Person fehlt. Es ist Jenny, die bis gerade noch den Posten Ausguck am Back hatte. Doch was ist passiert? Je mehr Details ans Licht kommen, desto mehr Fragen tun sich auf.

    Wasserleichen halten für Rechtsmediziner:innen besondere Herausforderungen bereit. Welche das sind, was im Körper geschieht, wenn man ertrinkt und warum der Bodensee irgendwie gruselig ist - alledem gehen Paulina und Laura in dieser Folge auf den Grund.

    Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:04:55 - Fall “Im Zweifel”
    0:31:20 - Aha Todeszeitpunkt mithilfe der Temperatur bestimmen
    0:36:35 - Fall “Über Bord”
    1:11:53 - Aha Waschhaut
    1:13:35 - Wasserleichen
    1:15:55 - Schwierigkeiten für die Rechtsmedizin
    1:19:04 - Body Farm
    1:23:58 - Todesursache Ertrinken
    1:31:16 - Bergung von Wasserleichen



    **Shownotes**


    *Fall “Im Zweifel”*

    MDR: Die Spur der Täter: https://bit.ly/31mFAqR

    Süddeutsche Zeitung: Fall Genditzki: https://bit.ly/3fqAuyv

    Spiegel: „Auf der falschen Fährte“: https://bit.ly/3iajluG

    BR: Badewannenmord: https://bit.ly/3gwcEmr


    *Aha Todeszeitpunkt mithilfe der Temperatur bestimmen*

    Institut für Rechtsmedizin Jena: https://bit.ly/3ibZ20d

    Forschung und Wissen: https://bit.ly/2DwP76f


    *Fall “Über Bord”

    Deutschland Funk Nova: https://bit.ly/3gsovSF

    MDR-Doku: Der Fall Gorch Fock: https://bit.ly/2ETJTlX

    Jenny Böken: http://www.jenny-boeken.de

    OpenJur: Urteil: https://openjur.de/u/747616.html


    *Aha Waschhaut*

    Praxis Rechtsmedizin: Befunderhebung, Rekonstruktion, Begutachtung: https://bit.ly/2DhLuBi


    *Diskussion*

    Fopcus Online: Forensiker üben an Schweinen: https://bit.ly/31hRQJ4

    Welt: Warum Leichen über Wochen unter Wasser bleiben können: https://bit.ly/3a2NEAY

    Facharbeit Pollock: Tod im Wasser: https://bit.ly/3fsdjE4

  • Wenn man abends den Krimi im Fernsehen schaut, denken sich viele: “Den Fall hätte ich auch gelöst!” Doch ist das wirklich so? Wie private Ermittler:innen zur Aufklärung von Fällen beitragen und welche zweite Karriere Laura jetzt anstrebt - das erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“.

    “Wo ist Trudel?” - 16 Jahre lang fragt sich das ihr Bruder Thomas. Erst als eine verirrte Anzeige auf dem Tisch des Journalisten Wolfgang Kaes landet, nimmt die Suche nach ihr wieder Fahrt auf. Denn der Antrag auf Todeserklärung macht Kaes neugierig. Wer ist diese Frau aus seinem Heimatort, von der er noch nie gehört hat? Er fragt bei der Polizei nach, doch eine Akte gibt es nicht. Kaes will wissen, was passiert ist, beginnt zu recherchieren und bringt Dinge ans Licht mit denen Trudels Familie nie gerechnet hätte.

    Raven Vollrath ist gerade beim Snowboardfahren in Tirol als seine Eltern ihn auf dem Handy erreichen. Es ist das letzte Lebenszeichen, das sie von ihrem Sohn bekommen. Denn danach verschwindet er spurlos. Bei der Polizei in Österreich stoßen Maryon und Günther Vollrath auf taube Ohren. Raven sei bestimmt nur irgendwo hingefahren über die Feiertage. Doch ein halbes Jahr später wird seine Leiche gefunden. Ermitteln wollen die Behörden trotzdem nicht. Deshalb übernehmen Maryon und Günther.

    Wie kann man sich mit selbstständigen Ermittlungen strafbar machen? Wie kann die Öffentlichkeit den Behörden bei der Klärung eines Falls helfen? Warum eskaliert eine Internet-Suche nach einem Tierquäler? Und warum endet für eine Autorindie Suche nach einem Mörder tödlich?

    Darüber sprechen Paulina und Laura anhand verschiedener Fälle. Und: sie haben Post von einem Staatsanwalt.

    Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:04:27 - Fall “Strohhalm”
    0:34:40 - Aha Nach dem Urteil
    0:43:48 - Fall “Keine Hilfe”
    1:07:29 - Aha Ermittelnde Eltern in Österreich
    1:14:37 - Private Ermittlungen
    1:20:10 - Michelle McNamara
    1:25:42 - Internetjagd
    1:34:42 - Problematik Hobby-Ermittler



    **Shownotes**


    *Fall “Strohhalm”*

    General Anzeiger: Vermisst. Verschollen. Und beinah vergessen: https://bit.ly/3hi3f1G

    General Anzeiger: “Dieser Fall stinkt zum Himmel”: https://bit.ly/32H2NGc

    Sendung Markus Lanz vom 13.07.2016, ZDF

    Der Podcast vom Bonner General-Anzeiger: Akte Rheinland: https://akte-rheinland.de


    *Fall “Keine Hilfe”*

    Stern: Der Fall Raven Vollrath: https://bit.ly/30xfpx3

    ORF-Zoran Dobric: "Raven Vollrath 5": https://www.youtube.com/watch?v=iD2d9aREakk

    Tatsache Mord?: Der Fall Raven Vollrath: War es Mord?: https://bit.ly/3jBkkG6

    „Über allen Gipfeln ist Ruh“ - Der Fall „Raven Vollrath“: https://bit.ly/3fPjZxa


    *Aha Ermittelnde Eltern in Österreich*

    Sueddeutsche: Eisiges Schweigen: https://bit.ly/3fOy1iz

    Cold a Long Time: An Alpine Mystery: https://www.coldalongtime.com/

    ORF-Zoran Dobric: "Der Fall Susi": https://www.youtube.com/watch?v=KtYU2zMm1dc


    *Diskussion*

    BID: https://bit.ly/2WHqx9n

    Michelle McNamara: I’ll Be Gone in the Dark: One’s Woman Obsessive Search for the Gold State Killer: https://www.hbo.com/ill-be-gone-in-the-dark

  • Was haben Donald Trump, Mariah Carey und Cristiano Ronaldo mit den Täter*innen unserer heutigen Folge gemein? Nun, auch sie sehnen sich nach Aufmerksamkeit, stellen ihre eigenen Bedürfnisse über die der anderen und reagieren auf Kritik äußerst empfindlich. Wie ein Übermaß an Narzissmus aber zu Tötungsdelikten führen kann erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“.

    Esti ist klug, hübsch und mit ihrer eigenen Eisdiele auch sehr erfolgreich. Außerdem hat sie mit Roland den Mann gefunden, der sie glücklich macht. Er möchte sie heiraten und die beiden erwarten ein Baby. Esti bekommt endlich die Liebe und Aufmerksamkeit, nach der sie sich so unendlich gesehnt hat. Ihr Leben könnte so perfekt sein - wären da nicht die zwei Leichen im Keller.

    Seit 50 Jahren ist Michael Jauernik nun schon als Bankräuber aktiv und er ist sich sicher: Keiner ist so gewieft wie er. Immer wieder donnerstags schlägt er zu. Sein Ziel: Sparkassenfilialen. Sein Plan: mit vorgehaltener Waffe möglichst schnell, möglichst viel Geld erbeuten und dann auf seinem Klapprad fliehen. Unzählige Male geht dieser Plan auf, doch als er scheitert und Michael sich vor Gericht verantworten muss, beginnt eine skurrile One-Man-Show, die alle Prozessbeteiligten die Nerven raubt.

    Was macht pathologische Narzisst*innen aus? Wie ist es einen selbstverliebten Partner oder eine selbstverliebte Partnerin zu haben und ist Narzissmus therapierbar? Paulina und Laura finden heraus wie viel Narzissmus in ihnen steckt und klären, was sich hinter dem Begriff “Dunkle Triade” verbirgt. Und ihr erfahrt was aus Lauras Wettschuld geworden ist und warum Paulina auf einigen Instagram-Bildern komisch guckt.

    Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:03:39 - Fall “Eiskalt”
    0:24:19 - AHA: Narzisst*innen im Maßregelvollzug
    0:28:53 - Fall: “Donnerstags”
    0:52:39 - AHA: Wie entsteht Narzissmus
    0:57:12 - Begriff Narzissmus
    1:01:22 - Narzissmus & Gewalt
    1:09:49 - Narzissmus-Test
    1:18:23 - Dunkle Triade
    1:22:45 - Narzissmus & Social Media



    **Shownotes**


    *Fall “Eiskalt”*

    “Meine zwei Leben: Die wahre Geschichte der Eislady”

    “Zelle 14 Die wahre Geschichte der Liebe zwischen der Mörderin Estibaliz Carranza, bekannt als Eislady, und einem Mithäftling”

    Spiegel: "Bin ich noch schön?": https://bit.ly/38uiBwV


    *AHA: Narzisst*innen im Maßregelvollzug*

    “Probleme in der Therapie”: https://bit.ly/3gwpb9g

    “Bin gar nicht krank”: https://www.krone.at/1776374


    *Fall: “Donnerstags”*

    Hamburger Abendblatt: Opfer des Haspa-Räubers: “Ich habe keine Rachegefühle”: https://bit.ly/2BKY7En

    taz: Häftlingsrevolte in „Santa Fu“: https://taz.de/!1766115/

    Zeit: Die Show ist vorbei: https://bit.ly/3iBrlGo


    *AHA: Wie entsteht Narzissmus*

    Studie aus Amsterdam: https://www.pnas.org/content/112/12/3659


    *Diskussion*

    Test Narzissmus: https://openpsychometrics.org/tests/NPI/

    Die Dunkle Triade: https://www.youtube.com/watch?v=dgqx_edOf4c

    Test Dunkle Triade: https://bbc.in/3dYLtyt

    Narzissmus und Social Media: https://bit.ly/2D9f7nX

  • „Paulina überfährt Grünen-Politiker Jürgen Trittin“ - so oder so ähnlich hätte die Schlagzeile lauten können. Wie es dazu kam und warum Fahrzeuge zur Waffe werden, erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“.

    „Er wäre gestorben! Ich hätte ihn in seine Einzelteile zerlegt. Wie bei Lego,” ruft Emi laut und lacht dabei während er auf seinem Motorrad sitzt. Die Kamera an seinem Helm hat den Beinahe-Unfall mit einem Fußgänger bei 140 km/h aufgezeichnet. Später stellt er es ins Netz und bekommt dafür etliche Klicks. Als dieses Video bei einem Prozess Monate später den Anwesenden gezeigt wird, herrscht entsetztes Schweigen. Emi sitzt auf der Anklagebank. Bei einer ähnlichen Situation hatte er nämlich nicht mehr ausweichen können. Wegen seiner Videos ist er nicht, wie üblich, wegen fahrlässiger Tötung, sondern wegen Mordes angeklagt - Aus niedrigen Beweggründen.

    Fabians ganzer Stolz ist sein neues Fahrrad. “Charly” hat er es getauft. Es war ein Geschenk seiner Eltern zu seinem neunten Geburtstag. Als er mit seiner Familie den ersten Ausflug damit macht, freut er sich riesig. Hintereinander fahren sein Vater, sein kleiner Bruder, er und seine Mutter auf einer Landstraße. Dort will ein Auto sie überholen. Doch plötzlich zieht das Fahrzeug nach rechts und Fabians Mutter sieht von hinten nur noch wie der Wagen Fabian vom Fahrrad wirft. Bis heute kämpft die Familie für ein neues Gesetz, denn ihrer Meinung nach hätte die Unfallverursachende gar nicht hinter einem Steuer sitzen dürfen.

    Machen sich Raser*innen des Mordes schuldig? Das fragen sich Laura und Paulina und diskutieren darüber, ob man ein Auto wie ein Bombe bewerten kann. Es geht um den Speed-Kick, die neueste Entscheidung des BGH im Fall der Ku‘damm-Raser und um PS-Beschränkungen. Außerdem sprechen die beiden mit einem Mann, der noch im April illegale Straßenrennen gefahren ist.

    Und: wie mithilfe eines Teppichs Rache in der Clemens-Affäre geübt werden sollte.

    Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019):
    Impressum: https://go.funk.net/impressum



    **Kapitelmarken**

    0:04:46 - Fall “Überschätzt”
    0:29:00 - AHA: Psychologie der Rasenden
    0:36:57 - Fall: “Keine Kontrolle”
    0:53:40 - AHA:Krankheitsbedingte Unfälle
    1:09:25 - Alkohol am Steuer
    1:14:52 - Ku’damm-Raser
    1:26:08 - § 315d StGB
    1:28:32 - Inside Raser-Szene



    **Shownotes Raser**


    *Fall “Überschätzt”*

    NDR: Das soll Recht sein?: https://bit.ly/2Nlp7wb

    BGH: Verwerfung der Revision 4 StR 311/17: https://bit.ly/2V8q5k0

    Taz: Im Temporausch: https://bit.ly/3es8DOX

    FAZ: https://bit.ly/2NkGvS1


    *AHA: Psychologie der Rasenden*

    Deutschlandfunk: Psychologe über Illegale Autorennen: https://bit.ly/2CAkqg3

    Deutschlandfunk: Raser-Szene in Deutschland: https://bit.ly/2B4Sssh

    Universität Potsdam: Die Erfassung des Flow-Erlebebns: https://bit.ly/2zX38ZD


    *Diskussion*

    Unfälle unter Alkoholeinfluss: https://bit.ly/2B4SOz7

    Klaus Püschel: Tote lügen nicht, September 2017

    BR: Frau überfahren: Familie und Öffentlichkeit über Urteil empört: https://bit.ly/2Yqp4Wd

    LG Berlin Urt. v. 27.02.2017 - (535 Ks) 251 Js 52/16 (8/16): https://www.burhoff.de/asp_weitere_beschluesse/inhalte/4001.htm

    BGH: Erste Revision Ku´Damm-Raser: https://bit.ly/37RHuCD

  • Täter*innen, Anwält*innen und Polizist*innen - warum wir diese “umständliche” Form mit der Pause benutzen und warum damit gerade nicht nur Frauen, sondern ALLE gemeint sind, erfahrt ihr in der dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”.

    Marion ist gefrustet von ihrem Leben. Kein Geld, ein Ehemann, der sie schlägt und keine Perspektive. Doch als sie Judy kennenlernt, ist plötzlich alles anders. Das erste Mal hat Marion das Gefühl verstanden zu werden und verliebt sich. Um zusammen sein zu können, fassen Marion und Judy einen mörderischen Entschluss. Als sie deswegen später vor Gericht stehen, sind sie zwar eigentlich wegen Mordes angeklagt, viel interessanter ist für die Öffentlichkeit aber ihre “lesbische Liebe”.

    “You will miss me when I´m gone” steht auf Christophers T-Shirt, das er trägt als er getötet wird. Getötet von drei jungen Männern, von denen er dachte sie wären seine Freunde. Bei der Polizei geben die als Grund an Christopher hätte Unwahrheiten über sie herumerzählt. Doch ein anderes Motiv liegt näher. Christopher war der einzig Homosexuelle in der Gruppe. Seine Sexualität passte nicht zu dem Weltbild der anderen, die Hakenkreuze auf den Armen tätowiert und Reichsflaggen an ihren Wänden hängen haben. Doch das Gericht kann sich nicht dazu hinreißen ihre Gesinnung als Erklärung für die Tat anzugeben.

    Wofür stehen die Buchstaben LGBTQIA? Wieso dürfen homosexuelle Männer kein Blut spenden und warum gibt es “Therapien” gegen Schwulsein? Paulina und Laura sprechen über die Gewalt und strukturelle Diskriminierung von Betroffenen, die bereits im Kindergarten anfängt und auch im Arbeitsleben oder bei der Wohnungssuche nicht aufhört. Außerdem haben sie sich Verstärkung geholt: die Trans-Aktivistin Phenix erklärt ihre Welt und warum “Normalität” für sie so schwierig ist.

    Und: das große Sprichwörter-Quiz mit Paulina Krasa.

    Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:04:38 - Fall: “Hexenprozess”
    0:27:20 - Aha: Schwulen- und Lesbenbewegung
    0:34:53 - Fall: “Tödliches Weltbild”
    0:55:10 - AHA: Politisch motivierte Straftaten
    1:02:58 - Gewalt gegen LGBTQIA*
    1:06:16 - Strukturelle Diskriminierung
    1:19:10 - Interview mit Phenix
    1:28:49 - Falsche Sprichwörter



    *Shownotes*


    *Fall “Hexenprozess”*

    Aufsatz, Yener Bayramoğlu: Die Kriminelle Lesbe: Die Kriminalisierung des lesbischen Subjekts in den 1970er-Jahren in der Bild-Zeitung: https://bit.ly/3euWbgD

    Zeit: Vergebliche Suche nach dem Glück: https://www.zeit.de/1974/36/vergebliche-suche-nach-dem-glueck

    Spiegel: “Von der Tat her gesehen prähistorisch”: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41651425.html


    *AHA Schwulen- und Lesbenbewegung *

    Beschluss: https://bit.ly/2WlOKCd


    *Fall “Tödliches Weltbild”*

    Taz: “Neonazis wegen Mordes vor Gericht”: https://taz.de/Neonazis-wegen-Mordes-vor-Gericht/!5582110/

    Deutschlandfunkkultur: “Ermordet, weil er schwul war”: https://bit.ly/2ZqiJe7

    Tagesschau: “Hasskriminalität”: https://www.tagesschau.de/investigativ/hasskriminalitaet-justiz-101.html

    ZEIT: “Todesopfer rechter Gewalt”: https://bit.ly/2WhK8Nt

    RAA-Stellungnahme: https://bit.ly/2ZtbtOI


    *AHA Politisch motivierte Straftaten*

    BKA: “Politisch motivierte Straftaten”: https://bit.ly/3ftBeE3


    *Diskussion*

    Neue FRA-Umfrage zu Diskriminierung von LGBTI*-Personen: https://bit.ly/30ge79M


    Reporter: “Undercover in der Konversiontherapie”: https://www.youtube.com/watch?v=p0efVz8qbpw

    RND: Gleichgeschlechtliche Ehe senkt Suizidrate in Skandinavien: https://bit.ly/392BtDB

    Statista: Statistiken zu LGBT: https://de.statista.com/themen/4641/lgbt/

    Phenix Podcast: Freitag Abend: https://freitagabend.podigee.io/about

  • Triggerwarnung: Ab Minute 5:39 bis 32:24 geht es um sexuelle Gewalt an Kindern und ab Minute 38:04 bis 1:01:02 um sexuelle Gewalt.


    Ewig hat Paulina darauf gewartet: Laura erzählt ENDLICH die Geschichte, in der sie selbst zum Opfer wurde. Warum sie Täterin “Kourtney Bauer” nie verzeihen wird, erfahrt ihr in der neuen Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe.”


    „Ich bringe Ihnen Ihr Kind zurück. Ich kann Ihnen nur keine Hoffnung machen, dass Mirco noch lebt,“ sagt der Leiter der Sonderkommission zu den Schlitters. Mirco Schlitter ist eines abends einfach nicht mehr nach Hause gekommen. Eine der größten Suchaktionen Deutschlands wird daraufhin eingeleitet. Als ein Polizist der Soko Monate später an der Tür seines Nachbarn klopft, wird sich bewahrheiten, was Mircos Mutter von Anfang an im Gefühl hatte. Doch Hass spüren die Eltern gegenüber dem Mörder ihres Sohnes nicht.


    Es ist ein kalter Abend Anfang Oktober. Katja fährt auf ihrem Fahrrad durch ein Naturschutzgebiet. Auf dem dunklen Feldweg vor ihr tauchen plötzlich zwei Gestalten auf. Sie bremst. Es sind zwei Männer. Dann zieht der eine Katja vom Rad, schlägt und vergewaltigt sie. Sieben Jahre später trifft sie ihren Peiniger ein zweites Mal und streckt ihm die Hand entgegen.

    Warum vergeben Eltern dem Mörder ihres Sohnes und warum ist die Frau versöhnlich mit ihrem Vergewaltiger? In dieser Folge gehen Paulina und Laura dieser Frage nach, erklären warum Vergeben schwieriger ist als zu hassen und erzählen von ihren eigen Erfahrungen. Außerdem erfahrt ihr was es mit dem kleinen Finger von Orlando Bloom auf sich hat und mit welchen Menschen Laura Paulina ein Verhältnis untersagt.


    Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:05:39 - Fall “Getragen”
    0:32:24 - Aha Theodizee
    0:38:04 - Fall “Zweites Treffen”
    1:01:02 - Aha Täter-Opfer-Ausgleich
    1:09:57 - Was ist Vergebung?
    1:12:43 - Vergeben als Bewältigungsstrategie
    1:28:14 - Sich selbst vergeben
    1:30:38 - The Forgiveness Project
    1:32:36 - Erfahrungen mit Promis



    **Shownotes**


    *Fall “Getragen”*

    Buch: "Mirco: Verlieren. Verzweifeln. Verzeihen." von Sandra und Reinhard Schlitter und Christoph Fasel


    *AHA: Theodizee*

    Frei und Fromm: Die Frage nach der Allmacht und Gerechtigkeit Gottes: https://bit.ly/2DIyTXV


    *Fall “Zweites Treffen”*

    BBC: “Rape victim meets attacker to forgive him”: https://www.bbc.co.uk/news/uk-25666416

    ITV This Morning: “I forgave my rapist”: https://bit.ly/3ft76c3

    Neue Westfälische: “Selbstfindung in der Heimat”: https://bit.ly/3emZVkc


    *AHA: Täter-Opfer-Ausgleich*

    Serviceportal Baden-Württemberg: “Täter-Opfer-Ausgleich”: https://bit.ly/3gXfaBT


    *Diskussion*

    The Forgiveness Projekt: “Marian Partington”: https://bit.ly/2OqZL0t

    SPIEGEL: “Wie verzeiht man Dinge, die eigentlich unverzeihlich sind”: https://bit.ly/3etQcZx

    Tagesspiegel: “Befreiendes Verzeihen”: https://bit.ly/2WlvpRo

    Geo: “Vier Schritte zur Vergebung”: https://bit.ly/2OBWhsp

    katholisch.de: “Wenn Vergebung unmöglich ist.”: https://bit.ly/2WiS5Sh

  • Mobbt Oliver Pocher Influencer? Oder ist das nur Satire? Darüber und was Butterbrotdosen im Dekollete zu suchen haben, sprechen Laura und Paulina in der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”.

    Seit Monaten hat Kevin Angst, wenn sich mittwochs und donnerstags die große Eisentür des Materialraums hinter ihm schließt. Denn dann ist er seinen Mitschülern hilflos ausgeliefert. Elf gegen einen. Die 3b gegen Kevin. Obwohl die ganze Schule davon weiß, greift niemand ein bis die Parallelklasse für sich einen Vorteil aus den Taten ihrer Mitschüler ziehen kann.

    Eigentlich dachte Natascha Kampusch, dass sie nach ihrer Gefangenschaft im Keller auf Verständnis und Anteilnahme treffen würde. Stattdessen wird sie nicht nur von der Presse, sondern auch von der Öffentlichkeit angefeindet und als Lügnerin beschimpft. Man unterstellt ihr sie würde etwas davon verheimlichen, was damals im Keller geschah. Im Kampf gegen die Verleumdungen erlebt Natascha ein zweites Mal wie es ist die Kontrolle über ihre Geschichte zu verlieren.

    Eine mobbte, eine wurde in der Schule gehänselt. Laura und Paulina erzählen von ihren Erfahrungen zur Schulzeit, erklären welche Folgen Mobbing haben kann und reden ausnahmsweise mal über Trash-TV. Außerdem erfahrt ihr was aus ehemaligen Mobbing-Opfern geworden ist.

    Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:04:41 - Was ist Mobbing?
    0:09:43 - Fall “Offenes Geheimnis”
    0:27:16 - AHA Gewalt an Schulen
    0:32:07 - Fall “Viele Feinde”
    0:57:47 - AHA Gerechtigkeitsparadoxon
    1:03:04 - Mobbing in Deutschland
    1:07:08 - Promis unter Palmen
    1:10:16 - Tödliche Folgen
    1:14:45 - Interview mit Psychologen Prof. Scheithauer



    *Shownotes*


    *Fall “Offenes Geheimnis”*

    Spiegel: "Kampf mit harten Bandagen”: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-32047834.html

    FAZ: “Jetzt halten uns sogar die Lehrer für Verlierer”: https://bit.ly/3epDlYh

    Spiegel: “Offenes Geheimnis”: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-29906282.html


    *AHA: Gewalt an Schulen*

    Tagesspiegel: “Überwachung mit Videokameras?”: https://bit.ly/3fvqG7d

    ZEIT: “Zahl der Körperverletzungen unter Schülern stark angestiegen”: https://bit.ly/38UWrEp


    *Fall: “Viele Feinde”*

    Buch: Natascha Kampusch - Cyberneider

    Spiegel: Fall Natascha Kampusch: https://bit.ly/2OskIbi


    *AHA: Gerechtigkeitsparadoxon*

    Der Freitag: Das Gerechtigkeitsparadoxon: https://bit.ly/3foDbS9

    Angela Forstner-Ebhart MEd.: Dissertation über (...) Rezeption journalistischer Opferdarstellungen (...): http://othes.univie.ac.at/9135/1/2009-09-21_0409994.pdf


    *Diskussion*

    Mobbing als Straftat: https://www.koerperverletzung.com/mobbing/

    Österreichs Straftatbestand “Cyber-Mobbing”: https://bit.ly/32gXQDP


    *Hilfestellen*

    Telefonseelsorge 0800 111 0111 oder 0800 111 0 222

    Mobbing-Telefon für Frauen 0800 116 016

    Nummer gegen Kummer 116111


    *Präventionsprojekte*

    https://www.gruene-liste-praevention.de/nano.cms/datenbank/alle --
    dunkelgrün (Stufe 3) besonders zu empfehlen

    https://www.wegweiser-praevention.de/empfehlungen.html#https://www.wegweiser-praevention.de/programme.html

  • #stayhome heißt Gefahr - zumindest für die Menschen, die mit gewalttätigen Partnern zusammenleben. Ob es bisher tatsächlich keinen Anstieg von häuslicher Gewalt gibt oder Opfer aktuell nur keine Möglichkeit haben Hilfe zu rufen - darum geht es in dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe.”

    “Wir sind im Urlaub,” steht in der SMS. Das kommt Mutter Alexandra komisch vor. Von einem Urlaub hatte ihre Tochter Lisa vorher gar nichts erzählt. Nachdem sie zehn Tage nichts von ihr hört, geht Alexandra zur Polizei. Als sie mit zwei Beamt*innen in Lisas Wohnung kommt, steigt ihr ein beißender Geruch in die Nase. Lisa ist tot. Die SMS hatte also nicht sie geschrieben, sondern ihr Mörder, der jetzt mit Alexandras Enkel auf der Flucht ist.

    Wenn in Tenno eines zählt, dann ist es die Idylle. Doch um die ist es geschehen nachdem ein junges Paar tot aufgefunden wird. Der Mann hatte seine Freundin erschossen. Die Gemeinde spricht von einer Beziehungstragödie und will vor allem eines: schnell vergessen. Doch die Eltern der getöteten Frau wollen das so nicht hinnehmen und kämpfen für eine Gedenktafel für ihre Tochter. Aber diese Idee entzweit nicht nur die kleine Gemeinde…

    In dieser Folge geht es um Femizide. Paulina und Laura sprechen darüber warum diese Bezeichnung in Deutschland bisher zu wenig Menschen kennen, weshalb die Taten oft nicht als Mord verurteilt werden und was toxische Maskulinität damit zu tun hat. Außerdem rufen sie dazu auf alles zu hinterfragen: auch Punkte im Joghurt.

    Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:03:03 - Häusliche Gewalt in Zeiten Coronas
    0:05:29 - Fall “Nicht loslassen”
    0:25:12 - AHA: Beziehungstötungen
    0:34:37 - Fall “Keine Wahl”
    0:57:52 - AHA: Presse im Umgang mit Femizid
    1:07:38 - Definition Femizid
    1:14:44 - Toxische Männlichkeit
    1:22:36 - Straftatbestand: Ja oder nein?


    **Shownotes**


    *Hilfe bei häuslicher Gewalt*

    Pro-Beweis: https://www.probeweis.de/de/

    Hilfe-Telefon: https://www.hilfetelefon.de/

    Opfer-Telefon: https://weisser-ring.de/hilfe-fuer-opfer/opfer-telefon

    Nummer gegen Kummer: https://www.nummergegenkummer.de/


    *Häusliche Gewalt*

    Spiegel: “Häusliche Gewalt in der Corona-Krise”: https://bit.ly/32tA5c7

    Spiegel: “Coronavirus und häusliche Gewalt”: https://bit.ly/2WizAxE


    *Fall: Nicht loslassen*

    Stern: “Leons Mutter wurde von seinem Vater getötet”: https://bit.ly/3gYX7v8

    Beweis br: “Große Chance auf Wiederaufnahmeverfahren”: https://bit.ly/3fuc20e

    Süddeutsche: “Prozess in Passau getrieben von Verlustängsten und Eifersucht”: https://bit.ly/30c03Oa

    Abendzeitung München: “Dominik gesteht die Tat”: https://bit.ly/3fuc6Nw


    *AHA: Beziehungstötungen*

    Berliner Zeitung: “So begründet das Gericht seine umstrittene Entscheidung”: https://bit.ly/2ZsCtOj

    BGH-Urteil: https://bit.ly/32fQXCN

    FAZ: “Frau vor 24 Jahren getötet - Tat verjährt”: https://bit.ly/3fuoqxh


    *Fall: Keine Wahl*

    Reportagen: Liebe mich oder stirb: https://reportagen.com/content/liebe-mich-oder-stirb


    *AHA: Berichterstattung über Femizide*

    Deutschlandfunk: Mord ist Mord ist Mord: https://bit.ly/2CDh63y

    bff: Hinweise für die Berichterstattung über Gewalt gegen Frauen und Kinder: https://bit.ly/3ewapxA


    *Diskussion*

    ZEIT: “Frauenmorde” (Zeit listet getötete Frauen auf): https://bit.ly/3fxYkJG

    Frankfurter Rundschau: https://bit.ly/3erQCzv

    Spiegel: "Habe mich nie zuvor so entmannt gefühlt": https://bit.ly/3jcgkM2

    Terre des Femmes: Fast täglich stirbt in Deutschland eine Frau – stoppt Femizide!: https://bit.ly/2DK9LjD


    *Contra Straftatbestand:*

    Süddeutsche: “Femizid - Gewalt gegen Frauen”: https://bit.ly/3frtrqo

  • Triggerwarnung: Von Minute 33:31 bis 1:03:49 geht es um sexuelle Gewalt.

    Servus, Pfiat Gott und Griaß di! In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” haben sich Laura und Paulina Kriminalfällen aus unserem Nachbarland Österreich gewidmet.

    Tibor sprintet durch die Universität. Er muss das Fluchtfahrzeug erreichen bevor die Vollzugsbeamten ihn finden. Seit mittlerweile neun Jahren sitzt er im Gefängnis für einen Mord an einer Prostituierten, darf die Gefängnismauern nur verlassen, um Vorlesungen zu besuchen. Er studiert Jura, um gegen sein Urteil anzukämpfen. Denn Tibor beteuert unschuldig zu sein. Doch nachdem selbst der dritte Antrag für ein Wiederaufnahmeverfahren abgelehnt wurde, sieht er keinen anderen Ausweg: Er will fliehen und selbst für seine eigene Gerechtigkeit sorgen.

    Rosemarie steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Schon wieder liegt ein Baby vor ihrer Haustür. Es ist schon das dritte Kind innerhalb weniger Jahre. Jedes mal lag ein Brief von Rosemaries Tochter Elisabeth dabei. Sie hätte sich einer Sekte angeschlossen und könne sich nicht um ihre Kinder kümmern, stand in einem. Dass Elisabeth nicht bei einer Sekte, sondern nur drei Meter unter Rosemaries Füßen in ihrem eigenen Keller gefangen ist, ahnt die gutgläubige Frau nicht.

    Wieso wird in Österreich im Verhältnis viel öfter gemordet als in Deutschland und wozu haben sie einen “Maßmenschen”? Paulina und Laura tauchen ein in die Welt des österreichischen Straf- und Strafprozessrechts und schauen sich die Unterschiede zu Deutschland an. Außerdem erfahrt ihr warum österreichische Opferverbände die neue 0-Toleranz-Politik gegen Kriminalität kritisieren und welches das Lieblings-Schimpfwort für Deutsche ist.

    Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:04:59 - Fall “Eigene Gerechtigkeit”
    0:28:26 - Aha: EUROPOL
    0:33:31 - Fall “Unten”
    1:03:49 - AHA: Inzest
    1:11:22 - Österreichs Kriminalstatistik
    1:13:16 - “Mord” in Österreich
    1:19:17 - Geschworenen-Gerichte
    1:25:08 - Gewaltschutzpaket



    **Shownotes**


    *Fall: Eigene Gerechtigkeit*

    Stern: “Tibor Foco der meistgesuchte Mann Österreichs”: https://bit.ly/2DkCtHD

    Schreiben der Geschworenen an den Justizminister und verschiedene Zeitungsartikel: https://bit.ly/3gA70PW

    Der Standard: “Unser Tibor hat keinen Grund zurückzukehren”: https://bit.ly/3e9RWXw


    *Aha: EUROPOL*

    Europas meistgesuchte Verbrecher*innen: https://eumostwanted.eu/

    Kurier: “Europol sucht Tibor Foco per Urlaubskarte”: https://bit.ly/2ZICg8t


    *Fall: Unten*

    SPIEGEL: Der Terror des Patriarchen: https://bit.ly/3e1dsO1

    Spiegel: Monster oder Mensch 2: https://bit.ly/3gxAbD5

    Youtube/ Dokumentationen: Josef Fritzl - Geschichte eines Monsters: https://bit.ly/3iEvTvp


    *AHA: Inzest*

    StGB: § 173: https://bit.ly/2AyP7S2

    Deutscher Ethikrat: Beschluss zum Inzestverbot: https://bit.ly/3gy4aL5

    SPIEGEL: Verwandte können sich nicht riechen: https://bit.ly/3e4dEfx


    *Diskussion*

    Polizeiliche Kriminalstatistik 2018 Österreich: https://bit.ly/2ZYn3jZ

    Staatliche Informationen zu Geschworenen in Österreich: https://bit.ly/2BB1Swc

    Staatliche Broschüre für Geschworene & Schöff*innen in Österreich: https://bit.ly/2C8PdjY

    Wienerin Podcast: Gewaltschutz in Österreich: https://bit.ly/3iz1Jd8

  • Die Polizei, Freund und Helfer oder Feind und Hassobjekt? In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen Laura und Paulina über wahre Kriminalfälle, in die Polizist*innen verwickelt waren.

    Völlig wirr und blutüberströmt steht Frederik im Neptunbrunnen in Berlin. Der 31-Jährige führt Selbstgespräche und verletzt sich mit einem Messer. Auf Gespräche mit den umstehenden Polizist*innen lässt er sich nicht ein. Als dann ein Polizeibeamter zu dem jungen Mann in den Brunnen steigt, eskaliert die Situation. Frederik bewegt sich auf ihn zu, das Messer noch in der Hand. Der Polizist schreit: “Messer weg!” Dann fällt ein Schuss. Ein Schuss, der eine große Diskussion auslösen wird.

    Es ist 2:30 Uhr in der Nacht als ein Notruf eingeht. Ein Wildunfall auf einer Landstraße - Routine also. Doch als zwei junge Polizisten an der Unfallstelle ankommen, können sie keine Hinweise auf einen Zusammenstoß mit einem Tier erkennen. Von dem Fahrer des Wagens, der sie rief, fehlt auch jede Spur. Bis in der Dunkelheit plötzlich laute Schüsse zu hören sind. Einen Wildunfall hatte es in Wahrheit nicht gegeben. Der Anruf diente nur dazu die Polizisten in einen Hinterhalt zu locken.

    In dieser Folge erklären Paulina und Laura wann die Gewalt von Seiten der Polizei erlaubt und wann sie rechtswidrig ist, warum so viele Verfahren gegen Polizist*innen eingestellt werden und was das “Wir-Gefühl” im Kollegenkreis damit zu tun haben kann. Außerdem reden die beiden über die Gewalt, die der Polizei tagtäglich entgegenschlägt, über Möglichkeiten sich davor zu schützen und darüber wie man Hass gegen die Polizei vorbeugen kann. Und ihr erfahrt, warum Laura den Notruf blockiert und Paulina Jagd auf Omas und Opas macht.

    Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:03:47 - Fall: Neptun
    0:19:33 - Aha: Polizeigewalt gegen psychisch Kranke
    0:26:19 - Diskussion Polizeigewalt
    0:41:09 - Fall: Hinterhalt
    1:02:20 - Aha: Beweisantragsrecht
    1:08:08 - Diskussion Gewalt gegen Polizei



    **Shownotes**


    *Fall “Neptun”*

    Zeit: Manuel stirbt: https://bit.ly/3ivMrFY

    Tagesspiegel: Polizist erschießt Nackten im Neptunbrunnen: https://bit.ly/2ZLW1vQ

    Morgenpost: Wer war der Mann mit dem Messer?: https://bit.ly/2DaYg4c


    *AHA: Polizeigewalt auf psychisch kranke Menschen*

    Thieme: Jeder Dritte war psychisch Krank: https://bit.ly/2AzxyRR


    *Fall “Hinterhalt”*

    SPIEGEL: “Guden Tach, Meier mein Name…”: https://bit.ly/3e556Fj

    Mannfred Hermann: “Der Polizistenmord von Holzminden. Die Darstellung des Sachverhalts aus meiner Sicht.”: https://bit.ly/2C8NCuu

    ZEIT: “Polizistenmord-Prozeß: Das Bild der drei ungleichen Brüder nimmt Formen an”: https://bit.ly/3gEt4ch


    *AHA: Beweisantragsrecht*

    Material zur Vorlesung “Strafprozessrecht” der Uni Tübingen: https://bit.ly/3gvuCVR


    *Diskussion*

    ZEIT: “Die falsche Staatsgewalt”: https://bit.ly/2DhMCEQ

    ZEIT: “Einzeltäter, männlich, polizeibekannt”: https://bit.ly/2Z5dPD5

    Dlf: “Täter in Uniform”: https://bit.ly/2VUtEKN

    FB-Seite “Polizist = Mensch”: https://bit.ly/2ZCtIji


    *Diskussion Polizeigewalt*

    Detektor.fm: Warum Polizisten kaum Strafverfolgung fürchten müssen: https://bit.ly/3gx4R7n

    Vice: Warum Polizisten so selten vor dem Richter landen: https://bit.ly/3gvv1HR


    *Diskussion Gewalt gegen PolizistInnen*

    BKA: Jahresberichte und Lagebilder 2018: https://bit.ly/2ZIpvuL

  • Trigger: Von Minute 39:00 bis 1:04:52 geht es um Suizid. Wenn ihr Suizidgedanken habt, könnt ihr euch an die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de) wenden. Ihr könnt die Hotline jederzeit kostenlos unter 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen. Außerdem geht es in diesem Fall um einen Flugzeugabsturz.

    Die Verantwortung für den Tod von anderen Menschen trägt nicht immer nur wer vor der vor Gericht auf der Anklagebank sitzt. Fehler, die vom Schreibtisch aus passieren, können auch Menschenleben kosten. Um diese Verantwortung geht es in der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”.

    Ein Meer an Köpfen, das stetig hin und her wiegt. Eine Welle die einen gefährlichen Druck erzeugt, die Menschen auf den Boden und in den Tod reißt. Mitten drin: Eike und seine Freunde. Als sich das Meer endlich auflöst, liegt Eike auf dem Boden. Der 21-Jährige war von der Menschenwelle begraben worden. Bis heute fragen sich seine Eltern wie es soweit kommen konnte. Eine Antwort darauf werden sie wahrscheinlich niemals kriegen.

    Das Los hatte entschieden wer von ihnen mit zu dem begehrten Sprachaustausch nach Spanien darf. Am Ende entschied das Los aber auch darüber, wer in den Tod fliegt. Seit dem 11. September hatte man versucht in Flugzeugen eine Sicherheitslücke zu schließen. Was man aber damit eigentlich schloss sind Cockpit-Türen, durch die man im Notfall nicht mehr hindurch kommt. So wie der Pilot, der von seinem Kollegen ausgeschlossen wird, während die 16 auserwählten Schülerinnen und Schüler hinten in der Kabine sitzen.

    Paulina und Laura fragen sich in dieser Folge was Verantwortung bedeutet und erklären warum eine gefühlte Verantwortung vor Gericht meist nicht viel zu bedeuten hat erklären warum es vor Gericht nicht immer einfach ist die Verantwortlichen auszumachen. Außerdem erfahrt ihr warum eine 8-Jährige für einen Unfall haftet und wovor Bürgermeister*innen heute Sorge haben müssen.

    Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:05:45 - Fall “Druck”
    0:33:40 - Aha: Massenpanik
    0:39:00 - Fall “Das Los”
    1:04:52 - AHA: Konsequenzen seit dem Germanwings-Absturz
    1:12:39 - Juristische Verantwortung
    1:15:33 - Eltern haften für ihre Kinder
    1:24:17 - Bürgermeister verantwortlich für ertrunkene Kinder
    1:28:35 - Konsequenzen aus Katastrophen



    **Shownotes**


    *Fall: "Druck"*

    SPIEGEL TV: Eine amtliche genehmigte Katastrophe? Die Loveparade von Duisburg

    Tagesspiegel: Sind die Falschen angeklagt?: https://bit.ly/3e6gUai

    Westdeutsche Zeitung: Freibrief für die Eventbranche: https://bit.ly/3gznibA

    WDR: Loveparade Prozess: https://bit.ly/2C8Md7c

    SPIEGEL: Darum geht es im Mammutverfahren: https://bit.ly/2BLF64v

    Zeit: Verfahren gegen sieben Beschuldigte eingestellt: https://bit.ly/2AzJSl6


    *Aha: Massenpanik*

    WAZ: Soziophysiker hält Massenpanik nicht für Ursache der Loveparade Katastrophe: https://bit.ly/2D9sX9U

    SPIEGEL: Massenpanik: https://bit.ly/2O1NL5w

    Max-Planck-Insitut: Massenpanik: https://bit.ly/2CclV3X


    *Fall “Das Los”*

    FAZ: Die letzten acht Minuten: https://bit.ly/2O16spR

    Offener Brief der Hinterbliebenen an Lufthansa-Chef Carsten Spohr: https://bit.ly/3e7twhs


    *AHA: Konsequenzen nach dem Germanwingsabsturz*

    BAE: Abschlussbericht zum der Untersuchung Germanwingsabsturz: https://bit.ly/2CcmHOp

    FAZ: 2 Personen Regel war schon immer sinnlos: https://bit.ly/2O0zS7D


    *Diskussion*

    Deutschlandfunk: Es sitzen die falschen Leute auf der Anklagebank - ITV mit Gerhart Baum: https://bit.ly/3iCA0sc

    Rechtslupe: Die Verantwortung eines Kindes beim Fahrradfahren: https://bit.ly/2VU9TmH

    Sueddeutsche: Geldstrafe für Bürgermeister wegen ertrunkener Kinder: https://bit.ly/3f6RvP7

  • „Every bond you break, every step you take I'll be watching you“ - für einige ist das Lied von „The Police“ tatsächlich ein Liebeslied. Und über diese Menschen sprechen Paulina und Laura in der neuen Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“.

    Als Maria frühmorgens mit ihrer Kollegin telefoniert und diese verspricht sie aus der Tiefgarage abzuholen, denkt Marias Schwester Julia noch: Was für ein Glück, dass Maria nicht allein ist! In letzter Zeit macht Marias Ex-Freund Nelson ihr das Leben zur Hölle. Er stellt ihr nach, beobachtet und belästigt sie. Zur Polizei hat Maria deswegen schon einen engen Kontakt. Alle in Marias Umfeld wissen wie gefährlich Nelson ist. Gut, dass ihre Schwester so viel Unterstützung hat, denkt sich Julia. Doch dann hört sie von draußen einen langen, lauten Schrei.

    Daria ist Thomas große Liebe. Die 26-Jährige hat er auf einer Studentenparty kennengelernt. Sie war so nett zu ihm gewesen wie noch keine Frau zuvor. Da wusste er: Sie ist die eine! Mit ihr möchte er zusammen sein und endlich eine Familie gründen. Als Thomas dann jedoch hört, dass Daria Hamburg bald verlassen wird, muss dieser Plan schnell in die Tat umgesetzt werden. Dazu verhängt Thomas seine Fenster mit Stacheldraht, tauscht das Schloss aus und bereitet alles für eine künstliche Befruchtung vor.

    Ab wann wird man eigentlich gestalkt? Wo liegen die Grenzen der Polizeiarbeit? Was bedeutet Nachstellung für die Opfer und was haben Täter*innen gemeinsam? Diesen Fragen gehen Paulina und Laura gemeinsam mit vier Expert*innen nach, die in ihrem Berufsleben immer wieder mit Stalkern zu tun haben.
    Außerdem erfahrt ihr weshalb sich Paulinas Vater hart feiern lässt und warum Laura angeblich „erstunken und erlogene Geschichten“ erzählt.

    In dieser Folge nutzen wir das englische Wort “Stalker” für alle Geschlechter.

    Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:06:40 - Fall “Nichts genützt”
    0:20:46 - AHA: Krankhafte Eifersucht
    0:31:46 - Fall “Liebeswahn”
    0:47:09 - AHA: Liebeswahn
    0:51:30 - Nachstellung nach §238
    0:59:11 - Strafverteidiger Dr. Alexander Stevens
    1:02:33 - Kriminalpsychologin Lydia Benecke
    1:09:06 - Polizeikommisar Tobi
    1:14:03 - Opferschützerin Sandra Cegla von “SOS Stalking”
    1:21:39 - Joe Goldberg - ein begehrter Stalker
    1:23:29 - Quizduell



    **Shownotes**


    *Fall “Nichts genützt”*

    Tagesspiegel: Er stellt ihr nach, sie zeigt ihn an – jetzt ist sie tot: https://bit.ly/2NYC3IQ

    Frankfurter Allgemeine: Du gehörst mir!: https://bit.ly/31R98yz

    BZ: Warum stoppte niemand diesen Stalker, bevor er zum Mörder wurde?: https://bit.ly/31Rz7WL


    *Fall “Liebeswahn”*

    STERN: Thomas F. entführte seine große Liebe: https://bit.ly/2DaWtw0

    SPIEGEL TV: Stalking-Opfer Eva Habermann: https://bit.ly/2VVgVaG

    STERN: Urteil im Hamburger Stalker-Prozess: https://bit.ly/3gzb9ng

    Pressemitteilung zum Urteil: https://bit.ly/3iBk0GB


    *AHA: Liebeswahn*

    Psychosoziale-Gesundheit: Liebeswahn: https://bit.ly/2Z5RTb6


    *Diskussion*

    BGH Urteil zum Fall “Tatjana und Daniel”: https://bit.ly/38Ff7YD

    SOS Stalking - Die Opferschutzorganisation von Sandra Cegla

    Polizeiliche Kriminalstatistik 2018: https://bit.ly/3e3tHKI

  • Jeden zweiten Mittwoch sprechen Paulina Krasa und Laura Wohlers in "Mordlust" über Verbrechen und ihre Hintergründe.

    Dieser Podcast ist seit Folge 13 Teil von funk von ARD & ZDF.

  • Triggerwarnung: Von Minute 5:50 bis 23:00 geht es um sexuelle Gewalt.

    Nachdem Paulina und Laura erfahren mussten, dass Sicherheitsschlösser nicht unbedingt vor Einbrüchen schützen, wollten sie mehr darüber erfahren. Deshalb dreht sich die neue Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” auch genau um das Thema.

    Es ist nachts und alles dunkel als Saskia aufwacht, weil die Tür zu ihrem Schlafzimmer aufgeht. Doch es ist nur ihr Sohn, der sich zu ihr ins Bett kuscheln will. Kurz zuvor sieht die 38-Jährige einen Beitrag über das “Balkonmonster” im Fernsehen. Ein Mann, der nachts bei alleinlebenden Frauen einsteigt, um sie zu vergewaltigen. Als sie den Fernseher ausschaltet, ahnt Saskia noch nicht, dass sie kurze Zeit später ein zweites Mal wach und das nächste Opfer des Mannes wird.

    Alfred sitzt auf einem Stuhl in seinem Wohnzimmer. Zwei Männer fixieren den Rentner. Die Eindringlinge würgen ihn. Er soll das Versteck für den Tresorschlüssel nennen. Dass bei dem 77-Jährigen viel zu holen ist, wissen sie von einer Frau, die schon öfter bei ihm zuhause war. Alfred gibt nach. Am Ende des Diebeszugs ist ein Mann tot. Aber es ist nicht Alfred.

    Sie kommen meist tagsüber, wenn niemand da ist und hinterlassen Chaos - vor allem in der Psyche der Opfer. Wie kann man sich vor Einbruch schützen und wie sollte man sich verhalten, wenn sie bereits drin sind? Diesen und weiteren Fragen gehen die beiden diesmal nach. Außerdem erfahrt ihr was Laura bei einem Einbruch als erstes retten würde und warum Paulina ihren Nachbarn einmal beinahe schwer verletzt hätte.

    Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:04:55 - Dumme Einbrecher*innen
    0:05:45 - “Alleinlebend”
    0:11:13 - Fall “Das Balkonmonster”
    0:24:00 - AHA: Bewährung
    0:33:10 - Fall “Rollenwechsel”
    0:50:21 - AHA: Notwehr
    0:57:38 - Definition “Einbruch”
    1:03:48 - Täter*innen
    1:08:00 - Meisterdieb Bill Mason
    1:10:13 - Prävention & Umgang mit Einbrecher*innen
    1:16:00 - Polizeiarbeit
    1:18:40 - Opfer



    **Shownotes**


    *Fall “Allerie “Unbelievable”inlebend”*

    Birgit von Derschau: “Der Gullydeckel Mörder - Kriminalfälle aus Deutschland”

    WELT-Artikel “Das Psychogramm eines Frauenhassers”: https://bit.ly/3f7Lfq6

    Tagesspiegel-Artikel: “Balkonmonster bei Entführung gefasst”: https://bit.ly/3e3t6sb

    RP-Artikel: “Balkonmonster bittet um Entschuldigung”: https://bit.ly/3gxFWAF


    *AHA Bewährung*

    Tagesspiegel - Kolumne von Heinrich Schmitz: https://bit.ly/2VSJTIm


    *Fall “Rollenwechsel”*

    Der Spiegel - zu hoch geschossen: https://bit.ly/38zR7WS

    Süddeutsche Zeitung - Bewährungsstrafe für Rentner: https://bit.ly/38wWciC


    *AHA Notwehr*

    JURAEINMALEINS - Schema Notwehr/ Nothilfe: https://bit.ly/3iMDKHE

    Anwalt.Org - Notwehr: https://www.anwalt.org/notwehr/


    *Diskussion*

    Spiegel-Artikel zu computergestützte Kriminalitätsvorhersagen: https://bit.ly/2AzJinq

    Strafverteidigung Hamburg: “Jedermann - Festnahme”: https://bit.ly/2Z6iLb2

    Spiegel-Artikel zu Bandendiebstahl: https://bit.ly/2O148PJ

    Spiegel-Artikel zu Überwachung von Einbrecher*innen: https://bit.ly/2AB0Orz

  • Medizinische Berufe sind immer noch hoch angesehen. In verschiedensten Studien rangiert Krankenhauspersonal auf den vorderen Rängen, wenn es um die meist angesehensten Berufsgruppen geht. Doch wie in jeder Branche gibt es schwarze Schafe. Zwei davon haben sich Paulina und Laura für die neue Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” rausgesucht.

    Er hatte ihr noch das Kontrastmittel gespritzt. Danach kann sich Rebecca an gar nichts mehr erinnern. Selbst, wie sie zum Tanzunterricht gekommen ist, weiß sie nicht mehr so wirklich. Die angehende Medizinerin ist sich sicher, dass irgendwas bei der Untersuchung nicht gestimmt hat. Ein Bluttest beweist: Ihr Chefarzt hat sie gar nicht für eine Studie untersucht, wie er behauptet hat. Und Rebecca ist nicht die einzige.

    Ein schwerkranker Mann kommt auf die Station 104i. Der Kreislauf des 66-Jährigen hat versagt. Er muss jetzt reanimiert werden. Die Ärzte geben der anwesenden Krankenschwester die Anweisung ihm ein kreislaufbeschleunigendes Mittel zu spritzen. Die Pflegerin setzt ihre Spritze an und drückt ab. Kurze Zeit später ist der Patient tot. Das passiert nicht zum ersten mal und immer ist genau diese Pflegerin für die Sterbenden zuständig.

    In der deutschen Geschichte gab es schon einige MedizinerInnen und PflegerInnen, die ihre Profession ausnutzen, um zu töten. Schuld daran ist unter anderem unser Gesundheitssystem. Zu viele Lücken bieten den Heilberuflern die Möglichkeit ihr Arbeitswerkzeug als Tatwaffen zu benutzen. Außerdem: Wie man den „Tod in Weiß“ rechtlich einordnet und warum Laura und Paulina das Abschließen auch sein lassen können.

    Triggerwarnung: In dem Fall „Sediert“ geht es um sexuellen Missbrauch.

    Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum



    **Kapitel**

    0:01:28 - Trauer um Lisa Marie
    0:07:11 - Fall Sediert
    0:26:08 - AHA: Berufsverbot
    0:32:18 - Fall “Station 104i”
    0:50:32 - AHA: Todesengel
    0:55:36 - System Krankenhaus
    1:07:28 - Josef Mengele
    1:10:00 - Zwillingsfall
    1:15:35 - Fall Lucia de Berk
    1:19:15 - Psychischer Missbrauch von Therapeuten
    1:24:52 - Einbruch durch die Wand



    **Shownotes**


    Ärzteblatt-Artikel zu Arzt-Patient-Beziehung: https://bit.ly/2Z4pcLn


    *Fall “Sediert”*

    Stern - in die Falle gelockt: https://bit.ly/2VUqtTn

    Spiegel - Die Strafe vor dem Urteil: https://bit.ly/3e5kPEc

    Süddeutsche Zeitung - Die Vernichtung von Dr. W ist in vollem Gang: https://bit.ly/2Z9GKpP


    *AHA: Berufsverbot*

    “Unwürdigkeit” Drogennacht kostet die Approbation: https://bit.ly/2BB3KVJ

    Wann wird einem Arzt die Approbation enzogen?: https://bit.ly/2AzuZzd


    *Fall “Station 104i”*

    Urteil des Berliner Landgerichts: https://bit.ly/3gstmTg

    Sat.1 Reportage “Urteil Mord - Spurensuche hinter Gittern”

    Spiegel-Artikel “Ich bereue nichts”: https://bit.ly/3gstpOW

    Welt-Artikel “Höchststrafe für Irene B”: https://bit.ly/2O3JAGs

    Spiegel-Artikel “Nur ein absurder Irrtum?”: https://bit.ly/31RyEUv


    *AHA: Todesengel*

    Stern-Artikel “Psychologie der Todesengel”: https://bit.ly/2O3JEGc

    “Tatort Krankenhaus: Ein kaputtes System macht es den Tätern leicht” von Karl-Heinz Beine und Jeanne Turczynski

    Gefährliches Gesundheitssystem: https://bit.ly/2AF5zAq

    Gefährliches Gesundheitssystem: https://bit.ly/2AzIS0k

    Fall Lucia: https://bit.ly/2CgLzUX


    *Diskussion *

    Ärzteblatt: Tötungsdelikte durch Ärzte und die Hintergründe: https://bit.ly/2ZYiqGD

    ntv - Wenn Ärzte Patienten missbrauchen: https://bit.ly/2VSFKE9